Kai Schumann: Einmal mehr ein Held(t)

Kai Schumann: Einmal mehr ein Held(t)

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kai Schumann (c) picture alliance/dpa-Zentralbild

Kai Schumann (41) ermittelt wieder.

Seit 2013 löst der Bochumer Kriminalkommissar Nikolas Heldt knifflige Fälle im ZDF, dabei wird er von Staatsanwältin Ellen Bannenberg (Janine Kunze) und Kriminalhauptkommissar Detlef Grün (Timo Dierkes) unterstützt. Wie ‚DWDL‘ nun berichtet, geht die beliebte Vorabendserie ab dem 20. September mit 18 neuen Folgen weiter, wie immer um 19:25 Uhr. Dabei geht es zum Auftakt um einen Internet-Star, der im Verdacht steht, einen Obdachlosen in Brand gesetzt und das Video davon online gestellt zu haben. Doch natürlich bestreitet Florian von Haben alias ‚FloFame‘ die Vorwürfe – man wolle nur gezielt seine erfolgreiche Karriere zerstören.

Doch wie sieht es bei dem Hauptdarsteller selbst eigentlich mit der Nutzung von modernen Medien aus? „Ich versuche, meine Facebook-Fan-Seite zu pflegen, aber mittlerweile überfordert mich das schon mal“, gab Kai Schumann im Interview mit der ‚SuperIllu‘ zu, während seine Kollegin Janine Kunze etwas vorsichtiger ist. „Die Menschen müssen nicht alles von mir wissen, damit macht man sich nur angreifbar“, betonte sie. „Ich mache den Job jetzt im 15. Jahr und ich glaube auch nicht, dass z.B. ‚Heldt‘ mehr geguckt werden würde, wenn ich auf Facebook wäre. Meine Freunde haben meine Handynummer, das reicht. Ohne Handy ginge es bei mir allerdings nicht, als dreifache Mutter.“