Kelly Rowland will trotz Babybauch ihren Körper in Form halten

Kelly Rowland will trotz Babybauch ihren Körper in Form halten

0
TEILEN
Foto: (c) Instagram/Kelly Rowland
Foto: (c) Instagram/Kelly Rowland
Foto: (c) Instagram/Kelly Rowland
Foto: (c) Instagram/Kelly Rowland

Es mag ja Frauen geben, die gerade, wenn sie schwanger sind, genau diese Zeit ein wenig nutzen, sich mal so richtig rundum wohl zu fühlen. Keiner würde sagen: „Du bist aber dick geworden.“

Manche neigen allerdings erst gar nicht dazu, dick zu werden. Es gibt allerdings auch diejenigen, die trotz der Schwangerschaft nicht auf ihren Körper achten. Eine von ihnen ist definitiv Kelly Rowland, denn die 33-Jährige erwartet bald einen kleinen Jungen und schiebt schon eine beachtliche Kugel vor sich her.

Schon vor der Schwangerschaft achtete Kelly sehr auf ihren Körper und trainierte sehr regelmäßig mit Jeanette Jenkins, einer Promi-Fitnesstrainerin. Wie sehr es sich aber lohnt, mit dem Training auch während der Schwangerschaft nicht aufzuhören, beweist eines ihrer Fotos, welches sie auf Instagram vor einigen Tagen postete. Auf diesem Bild sieht man eine gut trainierte junge, werdende Mutter und Kelly schrieb zu ihrem Foto übersetzt von Promiflash:

„Wunderschöne Mama Kelly Rowland arbeitet an ihrer Fitness. Wenn ihr vorhabt, schwanger zu werden, ist es das beste, schon vor der Schwangerschaft anzufangen zu traineren und dann mit einer geringeren Intensität während der Schwangerschaft weiterzumachen.“

Ob sie aber nach der Schwangerschaft noch die Zeit hat, regelmäßig ins Studio zu gehen? Wahrscheinlich nicht, aber das wird so schlimm nicht sein. Sie hat sich gut in Form gehalten und dann wird sie es auch künftig bleiben. Sicherlich wird sie aber nicht lange warten, um dann wieder mit einem härteren Training weiter zu machen, wobei das Training, eine Mama zu sein, im Grunde schon hart genug ist. Die Gefahr, dann noch zuzunehmen, ist bei NULL, da eine Frau kurz nach der Geburt einen unglaublich hohen Stoffwechsel hat, vor allem, wenn sie ihr Baby selber stellt.

Wir freuen uns jetzt schon auf die ersten Bilder des kleinen Erdenbürgers, wenn er auf die Welt gekommen ist.