Kendrick Lamar: Ich muss von Außerirdischen entführt worden sein!

Kendrick Lamar: Ich muss von Außerirdischen entführt worden sein!

Bild zum Artikel
Kendrick Lamar (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Kendrick Lamar (30) hatte eine Begegnung der dritten Art.

Der Rapper (‚Humble‘) kann sich angeblich noch genau daran erinnern, wie er als sechsjähriger Knirps plötzlich einem Außerirdischen gegenüberstand. „Niemand glaubte mir damals und niemand glaubt mir heute“, offenbarte Kendrick im Interview mit ‚Howard Sterns SiriusXM Radio Show‘. „Es ist einfach etwas, was ich nicht wirklich beschreiben kann, weil es so klingt: ‚Okay, du hast gerade einen Blitz an dir vorbeihuschen sehen. Das macht doch keinen Sinn.'“

Auf die Frage, ob er denn auch von Aliens entführt worden wäre, antwortete der Hip-Hop-Star: „Wahrscheinlich schon. Deshalb mache ich jetzt wohl Musik. Wer weiß? Sie haben mir wahrscheinlich die Energie dafür gegeben.“

Ganz irdischer Natur war die Unterstützung, die Kendrick Lamar von Ikone Dr. Dre erhalten hatte. Doch fast wäre es gar nicht soweit gekommen! „Ich und mein Freund aßen in einem Schnellimbiss“, erinnerte er sich gegenüber ‚Stern‘. „Ich werde das nie vergessen. Wir saßen da und erhielten einen Anruf: ‚Yo, Dr. Dre mag deine Musik‘. Und wir dachten: ‚Yo, wer zum Teufel ist da am Telefon? Verpi** dich!‘ Wir legten auf. Wir hätten es fast versemmelt. Dann rief noch jemand an. Und dann noch ein anderer. Sie meinten: ‚Yo, die versuchen, dich zu erreichen und herauszufinden, mit wem du abhängst.'“

Zum Glück rief Kendrick Lamar schließlich doch noch Dr. Dre zurück – der Beginn einer weltweiten Karriere.