Kendrick Lamar: Pulitzer-Preis für den Rapper

Kendrick Lamar: Pulitzer-Preis für den Rapper

0
Bild zum Artikel
Kendrick Lamar (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Kendrick Lamar (30) erhält einen Pulitzer-Preis für sein Album ‚DAMN‘.

Der US-amerikanische Musiker (‚Pray For Me‘) hat für seine Songs bereits mehrere Awards abgesahnt, wie beispielsweise einen Grammy in der Kategorie ‚Bestes Album‘. Doch jetzt hat Kendrick als erster Rapper in der internationalen Musikgeschichte einen Pulitzer-Preis gewonnen – für sein aktuelles Album ‚DAMN‘ und für die „herausragende, musikalische Komposition eines Amerikaners“. Mister Lamar hat dazu auch einen Scheck in Höhe von 15.000 US-Dollar erhalten.

In einer Erklärung heißt es, dass Kendricks Album eine virtuose Liedersammlung sei, die durch Authentizität und rhythmische Dynamik vereint werden würde und die Komplexität des modernen afroamerikanischen Lebens erfasse.

In seinen Lyrics rappt der 30-Jährige über seine Kindheit im kalifornischen Compton und von den Problemen, die die USA und die Welt betreffen.

Die freudige Pulitzer-Nachricht gelangte an die Presse kurz nachdem Kendrick gemeinsam mit SZA und ebenso mit Vince Staples beim Coachella Valley Music and Arts Festival auftrat.

Bis jetzt hat sich Kendrick Lamar noch nicht zur Auszeichnung geäußert. Von den Journalisten Jodi Kantor und Megan Twohey der ‚New York Times‘ und Ronan Farrow vom ‚New Yorker‘, die ebenfalls einen Pulitzer-Preis gewonnen haben, wird Lamar gefeiert. Die Reporter enthüllten den Weinstein-Skandal, in dem es um das geschlechtsspezifische Fehlverhalten und die Belästigung des in Ungnade gefallenen Filmmoguls geht.