Kesha: Mein neues Album hat mir das Leben gerettet

Kesha: Mein neues Album hat mir das Leben gerettet

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kesha (c) Judy Eddy/WENN.com

Für Kesha (30) ist ihre jüngste Platte mehr als nur Musik.

Die US-Sängerin (‚TiK ToK‘) veröffentlicht mit ‚Rainbow‘ ihr langersehntes neues Album, dabei dienten Songs wie ‚Praying‘ nicht nur als kreatives Ventil, sondern auch als Zuflucht. Leicht hatte sie es in den letzten Jahre nämlich nicht: Kesha beschuldigte ihren Produzenten Dr. Luke, sie sexuell und emotional belästigt zu haben, worauf er mit einer Gegenklage wegen Verleumdung reagierte. Aus ihrem Vertrag mit ihm kam sie bisher nicht heraus, was der Musikerin schwer zusetzte. ‚Rainbow‘ half ihr allerdings durch die schwere Zeit.

„Ich glaube, dass diese Platte buchstäblich mein Leben gerettet hat“, war sich Kesha am Mittwoch [9. August] zu Gast in der US-Nachrichtensendung ‚Good Morning America‘ sicher. „Ich hoffe, dass ihr sie mögt und sie euch anhört und dass sie euch hilft.“

Warum sie sich gerade vom Regenbogen inspirieren ließ, enthüllte die Amerikanerin auch noch: „Ich habe selbst immer Hoffnung in den hellsten Farben gefunden und wollte das mehr in meinen Alltag einbringen.“

Bunt geht es auch in der Gefühlswelt der Sängerin zu, wie sie weiter zugab: „Ich fühle momentan so viel – ich kann das nicht beschreiben. Ich war backstage und am Tanzen und boxte irgendwelche Dinge, dann weinte ich. Ich spüre so viele Dinge zur selben Zeit.“

Auf ‚Rainbow‘ singt Kesha über schwere Themen wie Depressionen und Suizid, dabei sei jeder Song „sehr persönlich“ für sie. „Ich habe jedes Lied auf diesem Album geschrieben“, versprach sie.