Kevin Feige: Matt Damons 'Thor'-Cameo war surreal

Kevin Feige: Matt Damons 'Thor'-Cameo war surreal

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kevin Feige (c) Lia Toby/WENN.com

Kevin Feige (44) findet jeden einzelnen Film der Marvel Studios einzigartig, mit Matt Damon (47) vielleicht noch ein wenig mehr.

Der Schauspieler (‚Jason Bourne‘) hat im neuen Marvel-Streifen ‚Thor: Tag der Entscheidung‘ einen Cameo-Auftritt. In dem Film spielt Chris Hemsworth wieder den Titelhelden, der diesmal die böse Göttin Hela, dargestellt von Cate Blanchett, bekämpfen muss. Der Produzent (‚Guardians of the Galaxy‘) war begeistert, dass Stars unerwartet im Film auftauchen würden, aber er hatte nie erwartet, dass Matt Damon einen Auftritt haben würde. Kevin Feige erinnerte sich auf ‚Collider. com‘: „Wer könnte Loki sein? Wir hatten keine brillanten Ideen. An einem Punkt, ohne Umschweife, sagte Mr. Hemsworth: ‚Was ist, wenn ich meinen Freund Matt frage?‘ Ich sagte: ‚Matt wer?‘ Er sagte: ‚Mein Freund Matt Damon.‘ ‚Okay. Sicher. Sicher Chris, frag deinen Freund Matt Damon. Mach mal halblang. Er macht das nicht.‘ ‚Oh, er wird es tun.'“

Was Kevin Feige heute weiß, ist, dass Chris Hemsworth recht behalten sollte. „Als nächstes steht Matt Damon in einem vollen Loki-Kostüm, voller Loki-Perücke da … Es war sehr surreal und erstaunlich.“ Was den Produzenten noch mehr erstaunte, war die Tatsache, dass Matt Damon dieser Rolle aufgrund seiner Freundschaft mit Chris Hemsworth zustimmte, was er als eine „fantastische Sache“ beschrieb.

Kevin Feige, der auch der Präsident von Marvel Studios ist, hatte bereits mit unzähligen Projekten zu tun, die alle genauso viel Aufregung brachten – die Begeisterung über Matt Damons Cameo soll also mal was heißen.