Kraftklub: Spontanes Gratiskonzert in Köln

Kraftklub: Spontanes Gratiskonzert in Köln

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kraftklub (c) picture alliance / Photoshot

Kraftklub ist für die Bühne gemacht.

Die Mitglieder der Indie-Rockband (‚Sklave‘) schienen gestern Nacht [7. Juni] so heiß auf einen Live-Auftritt zu sein, dass man sich kurzerhand entschied, genau das zu machen. Über Instagram posteten die Jungs ein Foto ihres Outfits mit dem Schriftzug:

„Ganz spontan Keine Nacht für…“.

‚Keine Nacht für Niemand‘ – so der Titel des neuen Albums der Chemnitzer – war dabei offenbar kein Programm, denn eine Stadt durfte sich freuen. Nach und nach wurde der Name enthüllt und siehe da, es wurde Köln. Kurz darauf wurde eine Adresse gepostet und Frontmann Felix Brummer verkündete in einem Live-Video, die Fans sollen doch bitte schnell in den Stadtteil Ehrenfeld kommen, man baue gerade die Bühne auf, würde dann spielen und in einer Stunde sei der Spuk wieder vorbei. Kurz darauf stellte sich heraus, dass das Konzert auf dem Gelände der Bild- und Tonfabrik stattfand – der Produktionsfirma von Jan Böhmermanns ‚Neo Magazin Royale‘. Schnell war die Location gefüllt, sogar auf den umliegenden Dächern fanden sich schaulustige Fans ein.

Über die Kraftklub-Kanäle und über das ‚Neo Magazin Royale‘ wurde das Konzert live gestreamt, sodass auch alle anderen Fans mitfeiern konnten. Natürlich war das Konzert gratis – ein aktuelles Muster bei den fünf Jungs. Im Moment geben sie in ganz Deutschland insgesamt vier Konzerte, gratis und geheim. Am Tag der Show wird in einem Livestream verraten, wann und wo sie auftreten. Die Zuschauer können anrufen und dürfen sich einen Buchstaben wünschen. So setzen sich nach und nach die Auftrittsstadt und die Location zusammen. Eine coole Aktion von Kraftklub – natürlich auch um das neue Album vorzustellen.