Kris Jenner: Streit mit Kanye West ist eine Lüge

Kris Jenner: Streit mit Kanye West ist eine Lüge

Bild zum Artikel
Kanye West und Kris Jenner (c) WENN.com

Kris Jenner (62) hat keinen Stress mit Kanye West (40).

Die Fernsehpersönlichkeit (‚Keeping up with the Kardashians‘), die die Geschäfte des Kardashian-Clans führt, soll sich Berichten zufolge darüber aufregen, dass der Rapper (‚Homecoming‘) sich in den vergangenen Wochen unmöglich benommen habe und somit die Marke seiner Gattin Kim Kardashian (37) gefährde. Sachen, die ihr Schwiegersohn auf Twitter poste, würden ihr Kummer bereiten. Ein Insider hatte ‚People‘ vom großen Krach zwischen den beiden erzählt: „Sie will eine gute Schwiegermutter sein, aber er flippt aus. Jeder macht sich große Sorgen. Er glaubt wirklich, dass er Gott und ein Genie sei und dass er alles machen kann, was er will.“

Kris Jenner postete auf Twitter einen Link zum Artikel und schrieb nur: „Alles Lüge.“ Eine weitere Aussage von ‚People‘, dass Kanye schwer im Umgang sei, kommentierte sie mit „Aber nein. Das ist nicht wahr.“

Wahr ist, dass sich der Hip-Hopper von seinem Management getrennt hat und angeblich keine Pläne hat, sich ein neues zu besorgen. Dabei stehen im Juni zwei neue Alben an.

Wer weiß, vielleicht macht er es wie seine Gattin und lässt sich von Kris Jenner managen. Dann bleibt alles in der Familie.