Kristen Stewart ist ein „linkischer Zappelphilipp“

Kristen Stewart ist ein „linkischer Zappelphilipp“

0
TEILEN

Schauspielerin Kristen Stewart bekam von ‚Twilight‘-Drehbuchautorin Melissa Rosenberg Regieanweisungen, damit sie sich vampirgerecht verhält.

Umstellung: Kristen Stewart (21) zappelt gerne rum, verriet Drehbuchautorin Melissa Rosenberg – und das ist nicht gerade typisch für Vampire.
Die Schauspielerin (‚Twilight: Breaking Dawn‘) wurde als Bella Swan weltberühmt; im letzten teil der Vampirsaga darf sich Stewarts Filmfigur endlich selbst vom Menschen zum Vampir verwandeln, nachdem ihr von Robert Pattinson gespielter Ehemann Edward Cullen sie nach der traumatischen Geburt des gemeinsamen Kindes von der Schwelle des Todes zurückholt.
Melissa Rosenberg, die das Drehbuch zum spannenden Finale schrieb, erklärte, wie die Schauspielerin sich für diese Transformation selbst verwandeln musste: „Wissen Sie, Kristen und Bella sind beide Zappelphilipps. Sie sind linkisch“, sagte sie gegenüber ‚E! Online‘. „Und als Vampir muss sie ganz still sein. Man muss das beim Schreiben berücksichtigen und Anweisungen geben, damit sie nicht vergisst, sich zu bewegen. Denn als Vampir geht das alles weg.“
In Teil eins von ‚Breaking Dawn‘ ist Bella nur wenige Sekunde vor dem Abspann als Vampirin zusehen, bevor sie im zweiten Teil, der 2012 in die Kinos kommt, den ganzen Film hindurch als blutrünstige Beißerin agiert. Die Drehschreiberin freut sich schon jetzt darauf, Stewart in Vampir-Aktion zu sehen: „Ich kann es gar nicht erwarten, Kristen so zu sehen. Es ist eine tolle Herausforderung für einen Schauspieler“, schwärmte sie von Kristen Stewarts bevorstehender Sternstunde.