Kylie Jenner: Ihr Stalker gesteht Mord

Kylie Jenner: Ihr Stalker gesteht Mord

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kylie Jenner (c) WENN.com

Kylie Jenner (19) muss sich nicht mehr fürchten: Ihr Stalker Marvin Magallanes (25) wird jetzt nämlich so schnell nicht mehr auf freiem Fuß wandeln.

Der Kriminelle befindet sich momentan im Gefängnis, aber nicht etwa, weil er Kylie erneut zu Nahe gekommen ist … Im Juni vergangenen Jahres crashte der Mann mit seinem Auto in das Tor der Wohnanlage, in der die Entertainerin zu dieser Zeit gemeinsam mit ihren Geschwistern Khloé (32) und Rob Kardashian (30) lebte. Damals wurde er wegen Vandalismus zu zehn Tagen im Gefängnis verurteilt. Wie gefährlich Magallanes wirklich ist, zeigte sich aber erst jetzt:

So machte ‚TMZ‘ bekannt, dass Kylies Stalker den Mord an einem Obdachlosen gestand und sich seitdem in polizeilichem Gewahrsam befindet. Marvin stellte sich im Anaheim Police Department in Orange County und behauptete, im Januar einen wohnungslosen Mann getötet zu haben. Seitdem fanden die Ermittler außerdem Beweise, die ihn auch mit dem Mord an einem weiteren Obdachlosen in Verbindung brachten – nur wenige Wochen, nachdem er wegen der Aktion mit Kylie aus dem Gefängnis entlassen worden war.

Vor seiner Verhaftung versuchte Magallanes bereits mehrfach, auf das Anwesen des TV-Stars zu kommen. Deshalb wurde er Anfang 2016 bereits in die Psychiatrie eingewiesen. Nach diesen neuen Erkenntnissen kann Kylie Jenner froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist …