Marteria: Ein krasser Schauspieler

Marteria: Ein krasser Schauspieler

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Marteria (c) picture alliance / Geisler-Fotopress

Marteria (34) verrät Details zu seinem kommenden Film ‚antiMARTERIA‘.

Der Streifen des Rappers (‚Aliens‘) soll ab dem 7. Juni für alle Fans kostenlos im Netz verfügbar sein. Und offenbar erwartet uns hier mehr, als nur ein plattes Promowerk für das neue Album des Musikers. ‚Roswell‘ erscheint am 26. Mai, also gut zwei Wochen vor dem Film.

Tatsächlich hat sich Marteria extrem prominente Unterstützung für das Projekt sichern können. So werden vor der Kamera unter anderem Frederick Lau, Sascha Alexander Gersak und Emilia Schüle zu sehen sein.

Interessant wird es jedoch vor allem hinter der Kamera: Als Regisseur wurde die Berliner Legende Specter verpflichtet. Der Künstler aus der Hauptstadt prägte die deutsche Musikszene vermutlich am meisten mit der Gründung des Rap-Labels Aggro Berlin. Mittlerweile ist er als Regisseur für Musikvideos und Werbefilme tätig – ‚antiMARTERIA‘ stellt seinen ersten Film in Spielfilmlänge dar.

In einer Mitteilung schwärmte Specter über die Qualitäten seines Hauptdarstellers Marteria, der sich selbst spielt: „Marten war ganz krass als Schauspieler. Enorm fotogen, extrem diszipliniert, wahnsinnig einnehmend. Und das Wichtigste: Er hat sich darauf eingelassen. Wenn er nicht so performt hätte, wäre der ganze Rest obsolet geworden.“

Wie genial sich Marteria angestellt hat, können alle Interessierten im Juni erfahren. Zuvor erscheint jedoch erst einmal das neue Album des Rappers.