Lady Gaga: Eigener Wein zum Nachspülen

Lady Gaga: Eigener Wein zum Nachspülen

0
Bild zum Artikel
Lady Gaga (c) Euan Cherry/WENN.com

Lady Gaga (31) geht auch in die Gastronomie.

Die Musikerin (‚Pokerface‘) hat italienische Wurzeln, auf die sie sehr stolz ist. Ihrem Vater Joe Germanotta gehört ein Restaurant in New York, das auf den Namen Joanne Trattoria hört und nach Lady Gagas Schwester Joanne benannt ist. ‚Joanne‘ hieß auch das letzte Album des Popstars. Lady Gaga selbst erlebte ihre Tante allerdings nicht mehr, da diese 1974 im Alter von nur 19 Jahren an der Autoimmunerkrankung Lupus verstarb. Ihr Erbe lebt jedoch anhand der Pizzeria weiter – und bald auch anhand einer Weinmarke, wie nun bekannt wurde, denn ihre Nichte hat ein Patent angemeldet.

Lady Gaga wird von den Anwälten der Firma Pryor Cashman vertreten, die beim US-amerikanischen Patentamt den Namen ‚Joanne Trattoria‘ eintragen ließen, um – wie es in den offiziellen Dokumenten heißt – „alkoholische Getränke, namentlich Wein, zu verkaufen, Wein-Cocktails, Wein-Punsch, und vorbereitete alkoholische Cocktails“. Der Name Joanne Trattoria soll für weiße und rote Weine genutzt werden.

Es ist allerdings nicht das erste Anzeichen, dass Lady Gaga in das Weingeschäft einsteigen will. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie über das US-amerikanische Patentamt eine Marke registrieren lassen: Grigio Girls.

In dem Restaurant ihres Vaters ist sie nicht nur eine regelmäßige Besucherin, sondern auch eine Teilhaberin.