Lana Del Rey: Donald Trump hat neue Musik geprägt

Lana Del Rey: Donald Trump hat neue Musik geprägt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lana Del Rey (c) WENN.com

Lana Del Rey (32) hat Donald Trump (71) einiges zu verdanken.

Seit der Wüterich als Präsident versucht, über ein Land zu herrschen, arbeitete die Musikerin (‚Video Games‘) an ihrem neuen Album ‚Lust for Life‘, das am 21. Juli erschien. Ihr letztes Album ‚Honeymoon‘ erschien 2015, als die politische Welt in den USA noch einigermaßen okay war. Damals konnte Lana noch die Musik machen, die sie machen wollte und nicht die, die sie machen musste, wie es jetzt der Fall ist. Ihr neues Album unterscheidet sich auch deshalb vom Sound her stark von ihren älteren Werken. Von traurigen und depressiven Klängen hat sich die Musikerin etwas abgewandt. „Ich wurde ein bisschen in die echte Welt gestoßen“, verriet sie im Interview mit der ‚BBC‘. „Einfach nur das Leben in Kalifornien bombardierte mich täglich mit Nachrichten, weil es einfach ein sehr liberaler Staat ist.“

So sei das Studio zu einem Ort geworden, an dem sie sich mit ihren Produzenten, den Technikern und allen anderen über die politische Situation unterhalten musste und konnte. All das sei in das neue Album eingeflossen. „Und als dann während des Coachellas die News aufkamen, dass Nordkorea mit den Atomraketen auf die USA zielt, war das ein böses Erwachen.“ So trägt Donald Trump ein bisschen Schuld daran, dass Lana Del Rey die Lust aufs Leben wiederentdeckt hat.