Leon Russell: US-Rock-Ikone ist tot

Leon Russell: US-Rock-Ikone ist tot

0
Bild zum Artikel
Leon Russell (c) Cover Media

Leon Russell (†74) brachte der Welt unzählige Hits. Nun wird seine Gitarre nie mehr erklingen.

Der Musiker mit dem exzentrischen Look rockte an der Seite von Elton John, Willie Nelson, B.B. King und Joe Cocker, er perfektionierte Songs wie ‚This Masquerade‘, ‚Superstar‘, ‚Delta Lady‘, ‚Tight Rope‘ und ‚A Song For You‘. 2011 wurde er sowohl in die Rock and Roll Hall of Fame als auch in die Songwriter’s Hall of Fame aufgenommen.

Nun ist Leon Russell tot: Wie sein Management gegenüber ‚NPR.org‘ bestätigte, starb der US-Star am Sonntag [13. November] in Nashville, Tennessee. Er sei einfach eingeschlafen, hieß es. Man vermutet, dass Leons Herz nicht mehr mitgemacht hat, der Altrocker musste sich im Juli einer Bypass-Operation unterziehen.

Zahlreiche Stars trauern um das amerikanische Original, allen voran Popstar Elton John, der einst als Opening Act für Leon Russell gespielt hatte und 2010 mit ihm das gemeinsame Album ‚The Union‘ auf den Markt brachte. Er verabschiedete sich via Twitter von seinem alten Freund:

„Er war ein Mentor und eine Inspiration und so nett zu mir. Ich habe ihn immer geliebt und werde es immer tun.“

Schauspielerin Whoopi Goldberg teilte ihre Trauer ebenfalls öffentlich: „Der großartige Leon Russell war ein unfassbarer Musiker und ein wahrer Superstar!“

Leon Russell hinterlässt seine Witwe Janet Lee, vier Töchter und einen Sohn.