Leonard Freier: Der Bachelor muss sein wahres Gesicht zeigen

Leonard Freier: Der Bachelor muss sein wahres Gesicht zeigen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Leonard Freier (c) Cover Media

Leonard Freier (31) weiß ganz genau, wie man Frauenherzen gewinnt.

Im vergangenen Jahr versuchte der Versicherungsfachmann, als TV-Bachelor auf RTL seine große Liebe zu finden. Zwar fand er in Kandidatin Leonie Pump (26) auch seine Traumfrau, lange hielt die Beziehung aber nicht. Dennoch sieht er sich als Experte in Sachen Rosen verteilen und gibt dem neuen Bachelor Sebastian Pannek (30) deshalb ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg, wie er die richtige Frau für sich castet.

„Sebastian muss authentisch bleiben, das ist das Wichtigste“, riet Leonard seinem Nachfolger in der ‚B.Z.‘. „Nur so können ihn die Mädels wirklich kennenlernen und nur so kann es nachher wirklich halten.“ Zudem solle Sebastian auf seine Manieren achten und ein Gentleman sein. „Das haben viele Männer heutzutage verlernt, aber das liegt auch an den Frauen“, findet der Schönling. „Die sind das gar nicht mehr gewohnt und nehmen das immer gleich als Flirt-Signal wahr.“

Doch auch bei den Kandidatinnen hat sich Leonard Freier schon ein wenig umgeschaut. Seine Prognose: „Ich denke, es wird auf jeden Fall wieder Zickenkrieg in der Staffel geben“, verriet er gegenüber ‚Gala‘. „Ich habe schon einige der Kandidatinnen ein bisschen verfolgt und ich glaube, da sind einige dabei, die für Aufregung sorgen. Zum Beispiel Kattia, sie ist gebürtige Kolumbianerin und lebt noch nicht lange in Deutschland. Sie ist eine, die auffällt und sich vielleicht auch von den anderen Mädchen absondert. Ich glaube auch, dass Inci ein bisschen für Intrigen sorgt. Clea-Lacy könnte hingegen interessant werden.“

Für wen sich Sebastian Pannek am Ende aber entscheidet, kann auch Leonard Freier nicht beeinflussen.