Leonardo DiCaprio: Besuch beim FBI

Leonardo DiCaprio: Besuch beim FBI

0
TEILEN

Schauspieler Leonardo DiCaprio recherchierte für seine Rolle als J. Edgar Hoover und stattete auch dem FBI einen Besuch ab.

Berühmter Besucher: Leonardo DiCaprio (37) hat sich den ehemaligen Arbeitsplatz von FBI-Chef Edgar J. Hoover (†77) angeschaut.
Der Schauspieler (‚Titanic‘) verkörpert den umstrittenen FBI-Chef in dem Drama ‚J. Edgar‘. Um sich einen Eindruck zu verschaffen, besuchte er viele Orte aus dem Leben des Beamten.
„Ich bin einfach am Set erschienen“, scherzte der Star im exklusiven Video-Interview mit ‚The Hollywood Reporter‘. „Nein, ich habe einen Trip gemacht, um einen Tag wie J. Edgar Hoover zu verbringen. Ich habe sein Haus gesehen. Wir sind auch zum FBI-Quartier gefahren.“
Der Drehbuchautor Dustin Lance Black (37) war bei dem Trip dabei und genervt, dass sein berühmter Kollege wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekam als er. „Als ich die Tour im Justizministerium hatte, war es irgendein Beamter, aber du wurdest von Eric Holder [US-Justizminister] herumgeführt“, lästerte Black.
Der Oscar-Preisträger war fasziniert von dem persönlichen und politischen Leben von Hoover. Er war schockiert, wie wenig man von ihm weiß. „Ich denke, jeder historisch Interessierte wäre fasziniert von ihm. Wenn man sich für amerikanische Geschichte interessiert, weiß man, dass er der mächtigste Mann im Land war. Und ich dachte mir, dass es eine Schande ist, dass man diesen Mann, der unser Land geformt hat, gar nicht richtig kennt“, erklärte Black.
‚J. Edgar‘-Regisseur Clint Eastwood (81) war auch überrascht, wie wenig er selber wusste. „Ich bin damit aufgewachsen, dass J. Edgar Hoover der oberste Polizist war. Ich habe Lance Blacks Drehbuch gelesen und begriffen, dass er eine gute Taktik benutzt hat und es viele Informationen gibt, die ich nicht kannte. Als Kind haben wir über Hoover nur die wichtigsten Sachen gelernt.“
Bald wird die Öffentlichkeit mehr über den Mann erfahren, den Leonardo DiCaprio in ‚J. Edgar‘ darstellt.