Leonardo DiCaprio: Ich bin froh, Alan Thicke gekannt zu haben

Leonardo DiCaprio: Ich bin froh, Alan Thicke gekannt zu haben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Leonardo DiCaprio (c) WENN.com

Leonardo DiCaprio (42) trauert um Alan Thicke (†69).

Der Hollywoodstar (‚The Revenant‘) und der kürzlich verstorbene Schauspieler (‚Liebe auf Umwegen‘) hatten sich bei der Sitcom ‚Unser lautes Heim‘ kennengelernt, zwischen 1991 und 1992 waren sie gemeinsam in der Serie zu sehen. Leo nutze nun Facebook, um Alan zu gedenken, der am 13. Dezember an einem Herzinfarkt gestorben war.

„Alan war ein hingebungsvoller Vater, Ehemann, Freund und Vorbild“, schrieb der Oscargewinner. „Er wusste, wie man die Kraft der Entertainmentbranche für einen positiven Einfluss auf so viele Menschen nutzen kann – mich eingeschlossen. Ich bin für immer dankbar für die Möglichkeit, mit Alan in meiner frühen Karriere zu arbeiten.“

Das Lob von Leonardo ging allerdings noch weiter: „Er hatte enorme Klasse, ein großes Herz und er unterrichtete mich und viele andere in zahlreichen Lektionen über Bescheidenheit und Dankbarkeit. Ich habe ihn über die Jahre einige Male gesehen und wenn Alan Thicke einen Raum betrat, ziemlich offen, war niemand cooler. Ich vermisse ihn jetzt schon – meine Gedanken und Gebete sind bei der gesamten Familie Thicke, die durch diese schwere Zeit gehen muss.“

Leonardo DiCaprio war allerdings nicht der einzige, der seine Trauer über den Tod von Alan Thicke öffentlich machte. Kirk Cameron (46, ‚Left Behind‘) zollte seinem TV-Dad ebenfalls Tribut. „Ich habe Montag bis Freitag für sieben Jahre mit Alan Thicke als meinem TV-Vater verbracht“, schrieb Kirk auf Instagram. „Ich bin geschockt und mein Herz ist heute wirklich gebrochen, als ich die Nachricht seines Todes erhielt. Alan war ein großzügiger, gütiger und liebevoller Mann. Ich bin gesegnet, dass ich mit ihm aufwachsen durfte.“