Leonardo DiCaprio: Trump macht die Erde kaputt

Leonardo DiCaprio: Trump macht die Erde kaputt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Leonardo DiCaprio (c) WENN.com

Leonardo DiCaprio (42) ist schockiert.

Der Darsteller (‚Titanic‘) hatte im Jahre 1998 die Leonardo DiCaprio Foundation gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ein größeres Bewusstsein für Umweltprobleme zu schaffen. Seit Jahrzehnten macht sich Leonardo für erneuerbare Energien stark und weist auf die Gefahren des Klimawandels hin. Da überrascht es nicht, dass die Entscheidung Donald Trumps, die USA aus dem Klimapakt von Paris zu nehmen, wie eine kalte Dusche auf ihn wirkt. Auf seinen Social-Media-Plattformen attackierte Leonardo den US-Präsidenten dafür scharf:

„Heute wurde die Möglichkeit, auch in Zukunft noch auf unserem Planeten zu leben, von Präsident Trumps rücksichtsloser Entscheidung bedroht, die USA aus dem Pariser Abkommen zurück zu ziehen. Unsere Zukunft auf diesem Planeten ist nun noch mehr bedroht als jemals zuvor. Für Amerikaner und all jene in der Welt, die eine starke Führung in Sachen Klima suchen, ist diese Entscheidung niederschmetternd. Wir müssen jetzt härter denn je daran arbeiten, den Klimawandel aufzuhalten.“ Anschließend riet Leonardo dazu, ausgewählte Organisationen zu unterstützen, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Der Schauspieler ist nicht der Einzige, der sich von der Entscheidung schockiert zeigte. Tesla-Geschäftsführer Elon Musk arbeitet auch als außenstehender Berater für die derzeitige US-Regierung und hatte gedroht, diesen Posten niederzulegen, sollten die USA beim Klimavertrag von Paris nicht mehr mitmachen. Donald Trump wird noch mehr Gegenwind als den von Leonardo DiCaprio und Elon Musk verkraften müssen.