Liam Neeson: Abschied vom Action-Genre?

Liam Neeson: Abschied vom Action-Genre?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Liam Neeson (c) Jaime Espinoza/WENN.com

Liam Neeson (65) glaubt, dass er als Actionheld seinen Zenit überschritten hat.

Der nordirische Schauspieler (‚Tatsächlich … Liebe‘) wurde 2008 mit dem Thriller ’96 Hours‘ völlig unerwartet zum Star des Action-Genres, seither wird er immer wieder für körperlich anstrengende Rollen und spannende Filme verpflichtet. Das muss seiner Meinung nach jedoch bald ein Ende haben.

„Die Thriller, die waren eigentlich purer Zufall“, gestand Liam im Interview mit ‚Associated Press‘. „Mir wird immer noch viel Geld dafür geboten, solche Filme zu drehen. Ich denke mir nur: ‚Leute, ich bin ich schon verdammte 65 Jahre alt!‘ Irgendwann nehmen mir die Zuschauer das nicht mehr ab.“

Ganz vorbei ist seine Karriere als Actionstar aber noch nicht: In ‚The Commuter‘ und ‚Hard Powder‘ wird man Liam Neeson nochmal in voller Fahrt erleben können, dann soll allerdings Schluss sein. „Ich habe einen Film gedreht, der im Januar erscheint. Dann kommt noch einer. Aber das war’s“, so der Hollywood-Darsteller überzeugt.

Im Januar spuckte er eigentlich noch ganz andere Töne! Damals erklärte er dem ‚Sydney Morning Herald‘, dass ihm die Stunts Spaß machen, er aber auch aus anderen Gründen immer wieder zusagt. „Ich werde auf keinen Fall leugnen, dass diese Filme gut bezahlt sind und ich Spaß dran habe. Ich liebe es, mit den Stunt-Leuten Zeit zu verbringen, Kämpfe zu proben und so“, schwärmte Liam Neeson zu dem Zeitpunkt noch.