Lorde: Sehr enttäuscht über Konzertabbruch

Lorde: Sehr enttäuscht über Konzertabbruch

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lorde (c) FayesVision/WENN.com

Lorde (20) ist sehr traurig, dass ein Konzert von ihr abgebrochen wurde.

Die Sängerin (‚Royals‘) sollte eigentlich am Donnerstag [3. August] in Chicago beim Lolloapalooza Festival auftreten. Die Neuseeländerin schaffte gerade mal vier Songs, dann wurde sie von ihrem Produktionsmanager von der Bühne gezerrt, da sich ein Sturm anbahnte und die Organisatoren den Platz evakuieren wollten.

Lorde war sehr enttäuscht über den Konzertabbruch und teilte dies ihren Fans auch mit: „Was für ein Sch***! Ich bin so enttäuscht, ich weiß gar nicht, was ich euch sagen soll“, twitterte der Star. „Sie sagten uns, dass wir nicht mehr spielen konnten. Ich hatte so eine spektakuläre Show für euch geplant. Ich verspreche euch, dass ich wiederkommen und für euch singen werde.“ Sie suche auch schon nach Alternativen, aber es wäre nicht so einfach, das große Bühnenset in eine Halle zu übertragen: „Wir suchen nach Möglichkeiten, in einem Club zu spielen, aber ich möchte, dass ihr die ganze Show sehen könnt. Ich werde euch informieren, wenn wir mehr wissen.“

In Anspielung an ihr neues Album ‚Melodrama‘ schrieb sie weiter: „Das ist der melodramatischste Sch*** überhaupt! Passt auf euch auf!“ Dann postete Lorde noch ein Video, das sie in einem dramatischen roten Abendkleid zeigte und sie schrieb darunter: „Völlig durchnässt werfe ich Chicago einen Kuss zu.“