Lorde: Von Rihanna zum Weinen gebracht

Lorde: Von Rihanna zum Weinen gebracht

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lorde (c) FayesVision/WENN.com

‚Higher‘ von Rihanna (29) rührte Lorde (20) zu Tränen.

Die Sängerin (‚Green Light‘) wurde so emotional, als sie den Song das erste Mal hörte, dass sie selbst gleich zu Papier und Stift griff und ein eigenes Lied als Reaktion darauf schreiben musste. Das Ergebnis nennt sich ‚Liability‘ und ist die neue Single des Popstars.

Über den Schreibprozess verriet sie am Dienstag [29. August] während eines geheimen iHeartRadio-Konzerts in Los Angeles mehr: „Ich habe geweint, weil ich dieses sehr bestimmte Gefühl hatte, für jemanden zu viel zu sein“, erzählte sie ihren Fans. „Das ist ein sehr komisches Gefühl, wenn man denkt, man ist zu viel. Als würde man zu viel Raum einnehmen. Und ich hatte das Gefühl, dass mich nie jemand so komplett lieben würde, wie ich bin, weil ich sehr viel bin …“

Genau das wollte sie auch mit ihrem neuen Album zum Ausdruck bringen: „Ich fühle alles so stark und darum geht es bei ‚Melodrama‘, die Tiefe von Gefühlen, vor allem wenn man 19 oder 20 ist.“

Nach dieser Einleitung gab Lorde zunächst ein paar Zeilen von Rihannas Song zum Besten, bevor sie ihr eigenes Lied performte.

Inzwischen scheint es der Musikerin wieder gut genug zu gehen, dass sie singen kann. Am vergangenen Wochenende sorgte sie nämlich für Aufruhr, als sie aufgrund einer Grippeerkrankung bei ihrem Auftritt während der MTV Video Music Awards nur einen etwas bizarren Ausdruckstanz hinlegte, während ihr Song als Playback lief. Glücklicherweise kamen ihre Fans ein paar Tage später dann aber doch wieder in den Genuss von Lordes Stimme …