Louis Tomlinson: Noch mal Glück gehabt

Louis Tomlinson: Noch mal Glück gehabt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Louis Tomlinson (c) Judy Eddy/WENN.com

Louis Tomlinson (25) bleibt auf freiem Fuß.

Der Sänger (‚Drag Me Down‘) hatte im März dieses Jahres für Schlagzeilen gesorgt, als er auf dem Flughafen von Los Angeles gegenüber einem Fotografen handgreiflich wurde. Dieser habe ihm bei der Gepäckrückgabe aufgelauert, woraufhin es zu einem Gerangel gekommen sei. Damit nicht genug: Louis sei später auch mit drei Frauen aneinandergeraten, die in der Zwischenzeit angeblich Louis‘ Freundin Eleanor Calder bedrängt hatten. Die Polizei musste anrücken und Louis hatte ein Verfahren wegen Körperverletzung zu befürchten.

Doch nun kann er aufatmen: Die erste Anhörung vor Gericht war für den 12. April 2017 angesetzt worden. Dann wurde die Anhörung auf unbestimmte Zeit verschoben, damit sich die Strafverfolger einen besseren Nun wurde der Gerichtstermin endgültig abgesagt, da sich die Staatsanwaltschaft laut ‚TMZ‘ dazu entschied, die Vorwürfe gegen den Sänger fallen zu lassen. Insider behaupten, dass mehrere Angestellte des Flughafens sich bei der Polizei gemeldet und sich auf Louis‘ Seite gestellt hätten, indem sie erklärten, Louis sei nicht handgreiflich geworden, während die Fotografen ihn und seine Freundin belästigt hätten.

Ende des Monats muss Louis Tomlinson noch vor einem gerichtlichen Vertreter der kalifornischen Stadt erscheinen, um eine Warnung über sein Verhalten ausgesprochen zu bekommen. Er bleibt jedoch ein freier Mann.