Luc Besson: Ich brachte Cara Delevingne zum Weinen

Luc Besson: Ich brachte Cara Delevingne zum Weinen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Luc Besson (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Luc Besson (58) quälte Cara Delevingne (24).

Im neuesten Fantasy-Spektakel des Regisseurs übernahm die modelnde Schauspielerin (‚Suicide Squad‘) neben Dane DeHaan (‚Kill Your Darlings‘) die Hauptrolle. Auch wenn ihr Part in ‚Valerian – Die Stadt der tausend Planeten‘ nicht Caras erster Ausflug ins Filmbusiness war, wollte Luc Besson die Qualitäten seines Stars doch auf den Prüfstand stellen. „Ich habe Cara zunächst viel getestet. Ich quälte sie“, gab er gegenüber ‚english.alarabiya.net‘ zu. „Sie hat viel geweint, aber ich musste wissen, ob sie das sechs Monate lang durchhalten konnte. Ich musste sie kennenlernen und bis zu ihrem Inneren vordringen. Nach Ende der Tests, die ein paar Wochen gingen, kann ich euch verraten: Sie ist überhaupt kein Model. Sie ist eine geborene Schauspielerin. Sie ist endlich angekommen.“

Auch Rihanna (29) durfte in ‚Valerian‘ ihre Schauspielkünste beweisen – sie schlüpfte in die Rolle von Bubble, einer Stripperin, die ihre Gestalt verändern kann. Luc Besson konnte sich keine andere für den Part vorstellen: „Bubble ist die ultimative Künstlerin“, so der Filmemacher. „Und für mich ist Rihanna die Königin. Ich hatte von Anfang an sie im Kopf. Und als wir mit dem Casting begannen, meinte ich: ‚Für Bubble würde ich gerne Rihanna kontaktieren‘.“ Zum Glück sagte die zu – und Luc Besson freute sich über die perfekte Besetzung.