Luke Evans: Helen Mirren wusste nicht, wer ich bin

Luke Evans: Helen Mirren wusste nicht, wer ich bin

Bild zum Artikel
Luke Evans (c) Apega/WENN.com

Luke Evans (38) ist Helen Mirren (72) nicht in Erinnerung geblieben.

Zur Rettung der Schauspielerin (‚Die Queen‘) muss man jedoch sagen, dass sie den Schauspieler (‚Der Hobbit‘) zuvor nie von Angesicht zu Angesicht getroffen hatte – auch wenn sie seine Mutter gespielt hat. Die beiden trafen sich für die Zusammenarbeit im Thriller ‚Anna‘ wieder und Luke musste zunächst Helens Erinnerung auf die Sprünge helfen, wie er Jonathan Ross erklärte. „Sie setzte sich mir gegenüber und fragte: ‚Also, wo kommst du her?‘ Sie spielte zwar meine Mutter in ‚Fast 8‘, aber sie ist mir nie in echt begegnet. So hatte sie die Verbindung nicht hergestellt, dass ich tatsächlich ihren Sohn gespielt hatte.“ Als Luke ihr dann jedoch erklärte, wer er war, ließ Helen Mirren noch ein interessantes Detail verlauten: „Ich sagte nur: ‚Ich muss dich also daran erinnern, dass du meine Mutter gespielt hast‘ und sie sagte, ‚Oh Darling, das tut mir so leid. Ich hab nie einen von den Filmen gesehen, also wusste ich das gar nicht!'“ Es scheint also, als habe Helen Mirren nicht einmal die fertige Version von ‚Fast and Furious 8‘ gesehen, sonst hätte sie mit Sicherheit gemerkt, dass Luke Evans ihr Filmsohn war.