Madonna: Sohn wegen Marihuana-Besitzes festgenommen

Madonna: Sohn wegen Marihuana-Besitzes festgenommen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Madonna (c) Cover Media

Der Sohn von Madonna (58) wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen.

Wie erst jetzt ans Licht kam, passierte das schon vor zwei Monaten. Momentan lebt Rocco (16), der aus der Ehe der Popsängerin (‚Ghosttown‘) mit Filmemacher Guy Ritchie (48, ‚Codename U.N.C.L.E.‘) stammt, bei seinem Vater in London und ist das Objekt eines erbitterten Sorgerechtsstreits seiner Eltern. Offenbar geriet er im September allerdings selbst in Konflikt mit dem Gesetz: Damals beschwerten sich laut ‚TMZ‘ Nachbarn bei der Polizei, die sich vom angeblichen Drogenkonsum des Teenagers und eines Freundes gestört fühlten. Als die Beamten eintrafen und die beiden untersuchten, fanden sie eine kleine Menge Gras in Roccos Rucksack und nahmen ihn deshalb in Gewahrsam.

Da Rocco noch minderjährig ist, kümmerte sich das Youth Offending Team im Londoner Stadtteil Camden um den Fall. Um wiederholten Missbrauch zu verhindern, wurde der Promi-Spross deshalb zum Besuch eines Drogenaufklärungskurses verdonnert. Mit schlimmeren Folgen muss Rocco allerdings nicht rechnen.

Der gebürtige Kalifornier lebt seit letztem Jahr bei seinem Vater, was Madonna überhaupt nicht gefällt. Offenbar scheint die Beziehung zu ihrem Sohn so schwere Brüche zu haben, dass er sich letzten Dezember sogar weigerte, zurück in die USA zu seiner Mutter zu kommen. Im September erlaubte ein Richter der Musikerin allerdings, die Sache außergerichtlich zu klären. Vielleicht können sich Rocco und Madonna ja also doch noch irgendwie wieder versöhnen …