Margot Kidder: „Superman“-Lois Lane ist gestorben

Margot Kidder: „Superman“-Lois Lane ist gestorben

Margot Kidder in Superman (Screenshot
Margot Kidder in Superman (Screenshot "Superman")

Die Superman-Fans unte Euch müssen jetzt ganz stark sein, denn sie müssen sich von einer wundervollen Schauspielerin verabschieden, die in den 70er- und 80er-Jahren in den Filmen mitgespielt hat.

Die Rede ist von Margot Kidder, welche die Rolle der Lois Lane verkörperte. Mit nur 69 Jahren ist sie verstorben, wie die amerikanischen Medien berichten.

Bisher ist noch nicht bekannt, woran die Schauspielerin am vergangenen Sonntag gestorben sei. Aber man weiß, dass sie zu Hause in Livingston, Montana verstorben ist.

Lois Lane war nicht die einzige Rolle, in der man Margot Kidder gesehen hat. Sie spielte auch in „The Amityville Horror“, „Black Christmas“ (1974) und „Heartaches“ (1981).

Doch nicht nur die Schauspielerei begeisterte diese Frau. Sie setzte sich auch für Belange rund um geistige Gesundheit ein – wahrscheinlich, weil sie selbst an einer bipolaren Störung litt. Außerdem war sie bekennende Gegnerin der US-Invasion im Irak und Aktivistin, was ihr auch eine Festnahme 2011 bescherte. In der Liebe hatte die dreifach geschiedene Frau nicht so viel Glück. Die Ehe mit dem Schauspieler John Heard ging nur sechs Tage, während ihre letzte Ehe ein Jahr hielt. Dennoch hinterlässt Margot Kidder eine Tochter.