Mary J. Blige: Das ist meine Therapie

Mary J. Blige: Das ist meine Therapie

Bild zum Artikel
Mary J. Blige (c) Brian To/WENN.com

Mary J. Blige (47) findet es „therapeutisch“, ihre großen Hits zu singen.

Die vielseitige Sängerin und Schauspielerin wurde 1992 bekannt, als sie ihr Debütalbum ‚What’s the 411?‘ veröffentlichte. Seitdem landete sie mit Songs wie ‚Be Without You‘, ‚Real Love‘, ‚No More Drama‘ und ‚Family Affair‘ in den Charts.

Obwohl die Erfolge schon etwas länger her sind, singt Mary diese Hits noch immer gerne. „Wenn ich jeden Abend auf der Bühne stehe, kann es nicht nur für meine Fans sein. Es ist offensichtlich auch für mich“, sagte sie dem ‚New York Magazine‘. „Ich werde das Gefühl haben, als wäre es das erste Mal. Ich werde ‚No More Drama‘ noch einmal erleben. Ich habe keine Wahl. Diese Dinge passieren wirklich, also tauchen sie einfach wieder auf. Und wenn es Heilung für jemand anderen ist, dann ist es auch Therapie für mich.“

Zusätzlich zu ihrer Karriere als Sängerin hat Mary für ihre jüngsten Rollen als Schauspielerin viel Anerkennung erhalten, für das Drama ‚Mudbound‘ ist sie sogar für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert. Woher nahm sie die Kraft für ihre Rolle? „Alles, was wir sahen, konnten wir nicht sagen – das war in mir. Meine Mutter sagte, was immer sie wollte, aber meine Großmutter war eine sehr zurückhaltende Frau, sehr zurückhaltend, aber sehr mächtig. Weil du in Schwierigkeiten geraten kannst, wenn du zu viel sagst.“