Matthias Schweighöfer: Holt er seine abgesagten Konzerte nach?

Matthias Schweighöfer: Holt er seine abgesagten Konzerte nach?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Matthias Schweighöfer (c) Cover Media

Matthias Schweighöfer (36) verspricht seinen Anhängern eine Entschädigung für seine abgeblasenen Auftritte.

Eigentlich wollte der Schauspieler und Sänger (‚Fliegen‘) im Rahmen seiner ‚Lachen Weinen Tanzen‘-Tour 19 Konzerte geben, zum Leidwesen seiner Fans hat er nun aber zehn davon abgesagt. Der Grund: Terminkonflikte. Offenbar muss Matthias für Dreharbeiten vor die Kamera und kann deshalb nicht – wie geplant – auf der Bühne stehen.

In einem Video auf Facebook hat er sich nun selbst zu Wort gemeldet und Abbitte geleistet. Außerdem deutete Matthias an, die Shows nachholen zu wollen.

„Erstens möchte ich ich sagen, dass es mir wirklich unheimlich leid tut und dass es mir wirklich sehr schwer gefallen ist, diese Entscheidung zu treffen“, so der Blondschopf in dem Clip. „Ich werde mir etwas einfallen lassen, damit wir uns alle trotzdem sehen und zusammen singen. Was, das werdet ihr noch erfahren.“

Übel solle man ihm diese Panne nicht nehmen, denn: „Es ist sehr schwer, alles unter einen Hut zu kriegen. Aber wir werden uns sehen – und singen!“

Dass er als Schauspieler versucht, in der Musikindustrie Fuß zu fassen, findet der Star übrigens gar nicht so abwegig. Seiner Meinung nach liegen Musik und Film „in der emotionalen Dichte sehr nahe“, wie er vor einiger Zeit im Interview mit ’ndr.de‘ erklärte. „Es wäre wahrscheinlich was anderes gewesen, wenn ich Heavy Metaler geworden wäre. Ich bin heute in Berlin an einem Plakat vorbeigefahren, bei dem ich mir dachte: ‚Stell‘ dir vor, ich hätte so’n Heavy-Metal-Album herausgebracht.‘ Dann würde ich verstehen, dass man sagt: ‚Wow. Okay, jetzt metalt der auch noch!'“, lachte Matthias Schweighöfer, der sich lieber im Pop-Genre ansiedelt.