Matthias Schweighöfer: „Schon zu Lebzeiten eine Legende!“

Matthias Schweighöfer: „Schon zu Lebzeiten eine Legende!“

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Matthias Schweighöfer (c) Cover Media

Matthias Schweighöfer (35) hat Großes vor.

Der Schauspieler (‚Der Nanny‘) fiebert aktuell dem Start seiner Serie ‚You Are Wanted‘ entgegen, die am 17. März auf Amazon Prime startet. Es ist die erste deutsche Serie, die über den Streamingdienst weltweit verfügbar ist. Eine Premiere für Amazon und auch eine Premiere für Matthias, denn er betritt mit der Hacker-Geschichte neues Terrain: Es ist seine erste eigens produzierte Serie, die dazu auch noch von der aus dem Kino bekannten Schweighöfer-Formel abweicht. Es handelt sich nämlich um eine Thriller-Serie und nicht um eine romantische Komödie.

Mit dem ‚Alverde‘-Magazin sprach er über das neue Projekt und über die Botschaften hinter seiner Sendung. In der Serie geht es allgemein um Hacker. Einer davon ändert seine digitale Identität und damit sein Leben. Klingt verrückt, so absurd ist das alles jedoch gar nicht mehr: „Wir haben uns im Vorfeld lange mit Hackern unterhalten und mit Leuten, die das beruflich machen. Was in der Serie stattfindet, ist auch jetzt bereits in unserer Gesellschaft möglich. Einige Sachen findet man sogar schon auf YouTube.“ Die Botschaft, die Schweighöfer überbringen möchte: Seid vorsichtig mit euren Daten. Stellt nicht alles in Netz, weil man nie weiß, was mit den Infos passiert.

Die Serie ist nicht die erste Arbeit, die das Multitalent hinter wie vor der Kamera bestreitet. Was ist er eigentlich? Schauspieler, Regisseur oder Produzent? Matthias weiß, wie er genannt werden will: „‚Matthias Schweighöfer – schon zu Lebzeiten eine Legende!‘ oder ‚Er kann auch kleine Brötchen backen‘. So etwas in der Art wäre doch mal was Neues und Lustiges.“

Vor dem Start eines derartigen Projekts ist die Anspannung natürlich groß, wie er ‚€uro am Sonntag‘ beichtete: „Ich kann es kaum erwarten. Ich fühle mich so ein bisschen wie ein Kind vor Weihnachten. Diese Vorfreude auf das, was passieren wird, obwohl man gar nicht genau weiß, was.“

Wie sich Matthias Schweighöfer macht, können Kunden von Amazon Prime dann ab dem 17. März sehen.