Ronja Forcher: Sie lässt die Hüllen fallen

Ronja Forcher: Sie lässt die Hüllen fallen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ronja Forcher (c) picture alliance / BREUEL-BILD

Ronja Forcher (20) zieht blank.

Eigentlich kennt man die schöne Österreicherin als brave Tochter in der Arztserie ‚Der Bergdoktor‘. Jetzt zeigte sie eine ganz andere Seite von sich: Für das Männermagazin ‚Playboy‘ präsentierte sie ihre nackten Kurven und zierte damit sogar das Titelblatt der April-Ausgabe.

„Ich habe mich sehr stark und schön gefühlt“, freute sich die Schauspielerin über die erotischen Aufnahmen in ‚Bild‘. Mit Nacktheit hatte sie indes noch nie ein Problem: „Ich liebe meine Kurven, meinen Busen, meinen Hintern. Es hat mich nie gestört, in der Sauna oder am FKK-Strand nackt zu sein.“

Zu ihrem Körper zu stehen, war aber auch ein Prozess, wie Ronja preisgab. „Ich habe gelernt, mich selbst zu akzeptieren“, betonte sie. „Mit einem kleineren Busen hätte ich weniger Probleme gehabt. Manchmal nervt mich die Größe, weil er mir ein bisschen im Weg ist. Aber die gehören nunmal zu mir.“

Die heißen Bilder entstanden übrigens in Südfrankreich. Die Idee hinter den Aufnahmen stammten von der Darstellerin selbst. So wollte sie „Ronja Forcher als Ronja Räubertochter“ zeigen. Dieses Motto verbindet sie „mit Freiheit, dem Abschied vom prüden Leben“, wie sie dem ‚Playboy‘ verriet. „Diese Botschaft möchte ich senden: keine Hemmungen, freie Liebe, freie Sexualität!“

Gerade weil man sie sonst nur ganz brav im Fernsehen kennt, wollte sie mit diesen Fotos eine andere Seite von sich zeigen. „Wahrscheinlich habe ich genau aus diesem Grund das Gegenteil gewollt“, mutmaßte Ronja Forcher. „Einen Gegenpol. Ich will zeigen, dass ich erwachsen geworden bin.“