Arnold Schwarzenegger: Donald liebt mich doch

Arnold Schwarzenegger: Donald liebt mich doch

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Arnold Schwarzenegger (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Arnold Schwarzenegger (69) hat eine ganz besondere Theorie.

Der Schauspieler (‚Terminator‘) hat eine starke Verbindung zu Donald Trump (70). Nachdem dieser nämlich zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde, trat Arnold dessen Nachfolge in der beliebten amerikanischen Castingshow ‚Celebrity Apprentice‘ an. Doch mit dem Weggang von Donald sanken auch die Quoten und vor wenigen Wochen musste Arnold schließlich seinen Platz räumen. Sein Vorgänger hatte präsidiale Reden in der Vergangenheit öfter dazu genutzt, um sich über die schwachen Quoten des Terminators lustig zu machen und ihn diverse Male auch auf Twitter angegriffen. Davon lässt sich Arnold aber nicht aus der Fassung bringen. Im Gegenteil: Er fühlt sich sogar ein kleines bisschen geschmeichelt, denn er hat da eine Theorie, die er im Radiosender ‚SiriusXM‘ verriet:

„Ich glaube, er ist in mich verliebt.“

Als der Moderator lachend nachfragte, ob das wirklich sein Ernst sei, erwiderte der Darsteller mit todernstem Gesicht: „Ja, ich glaube das wirklich.“ Ins Detail gehen wollte Arnold allerdings nicht.

Tatsächlich war es für den Moderator sehr schwierig, viel aus dem ehemaligen Gouverneur von Kalifornien herauszubekommen, der sich über Trump nur einsilbig äußerte. Darauf angesprochen, dass sich beide schließlich schon seit vielen Jahren kennen würden, antwortete Arnold Schwarzenegger lediglich: „Oh ja.“

Auf Donald Trumps Bekanntmachung auf Twitter, dass Arnold ‚Celebrity Apprentice‘ verlassen werde, hatte der Filmstar bereits selbst auf der Social-Media-Plattform seinen Senf dazu gegeben und nonchalant geantwortet: „Du solltest darüber nachdenken, dir einen neuen Witzeschreiber oder einen Faktenchecker zu besorgen.“