Markus Mörl: Scheidung nach 20 Jahren Ehe

Markus Mörl: Scheidung nach 20 Jahren Ehe

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Markus Mörl (c) Cover Media

Markus Mörl (57) und seine Noch-Ehefrau geben den Kampf auf.

Der Sänger (‚Ich will Spaß‘) lässt sich nach 20 Jahren von seiner Ehefrau Martina (54) scheiden. „Wir haben uns einfach verloren“, beschreibt der NDW-Star im Interview mit ‚Bunte‘ die Trennung, die ein „schleichender Prozess“ gewesen sei. „In den letzten fünf Jahren haben wir sehr um unsere Ehe gekämpft. Es war ein Hin und Her.“

So sei Martina immer wieder in das gemeinsame Haus eingezogen, um dann doch wieder auszuziehen. Seit zwei Jahren wohnen sie aber nicht mehr zusammen.

Damit lebte Martina wohl auch schon nicht mehr bei Markus, als der andere Prominente zum ‚Perfekten Promi-Dinner‘ einlud. Im Sommer 2015 waren damals seine Neue-Deutsche-Welle-Kollegen Hubert Kah, Fräulein Menke und Peter Hubert bei ihm zu Gast. Dennoch sei er dabei nicht ganz bei der Sache gewesen – wegen einer tückischen Krankheit hatte er sich zuvor mit Schmerzmitteln zugedröhnt. „Ich habe die Maximaldosis genommen. Das war schon so, dass ich leicht über dem Boden schwebte“, gab der Star gegenüber ‚RTL‘ zu. Er leidet unter einer sogenannten Trigeminusneuralgie. „Es ist eine Nervenentzündung, die im Gesicht stattfindet“, so Markus. „Ich habe die Krankheit von meiner Mutter, die auch schon seit vielen Jahren darunter leidet.“

Kurz nach der TV-Show unterzog sich Markus Mörl einer OP: „Ich war wirklich baff – von einer Sekunde auf die andere war die Sache verschwunden und ist bis heute auch noch nicht wieder gekommen“, freute er sich damals. „Das soll ein paar Jahre halten, mal sehen, wie es dann weitergeht.“

Bleibt zu hoffen, dass die Schmerzen nun nicht genau jetzt zurückkehren – wo Markus Mörl doch mit der Scheidung gerade ganz andere Dinge im Kopf hat.