Mel B: Hat ihr Mann sie unter Drogen gesetzt?

Mel B: Hat ihr Mann sie unter Drogen gesetzt?

Bild zum Artikel
Mel B (c) wenn

Mel B (42) erhebt erneut schwere Vorwürfe gegen ihren Noch-Ehemann Stephen Belafonte (42).

Die Sängerin hatte im März die Scheidung eingereicht und behauptete seitdem immer wieder, ihr ehemaliger Partner habe sie misshandelt. Nun bringt Mel B neue Details über die Ehe mit dem Filmproduzenten, dem sie 2007 das Ja-Wort gab, ans Licht.

Während einer Anhörung vor Gericht in Los Angeles am Mittwoch [25. Oktober] erklärte einer von Stephens Anwälten: „Ms Brown nimmt nun die Position ein, dass sie von Mr Belafonte im Verlauf ihrer Ehe unter Drogen gesetzt wurde.“

So soll Mel B fast die ganze Zeit während der Beziehung nicht Herr ihrer Sinne gewesen sein, vor allem nicht beim Dreh von zahlreichen Sex-Videos. Dies machte ihre Anwältin Susan Wiesner deutlich: Sie betonte, dass die Musikerin nicht allen dieser Aufnahmen zugestimmt hatte, teilweise nicht einmal den sexuellen Handlungen darin.

Insgesamt soll es für den Fall 56 Videos als Beweisstücke geben, in 90 Prozent der Clips ist Mel B zu sehen. Richter Mark Juhas entschied sich deshalb dafür, die Öffentlichkeit von der Verhandlung auszuschließen, wenn es um die Sichtung dieses Materials geht: „Dieser Fall ist ein bisschen außer Kontrolle geraten. Ich werde das Nötigste tun, um ihn wieder dahin zu führen, wo er sein sollte.“

Am 6. November beginnt der offizielle Prozess um Mel B und Stephen Belafonte.