Mel B: Ihr Ex arbeitete gegen Eddie Murphy

Mel B: Ihr Ex arbeitete gegen Eddie Murphy

Bild zum Artikel
Mel B (c) wenn

Mel B (42) möchte nicht, dass ihr Ex-Mann Stephen Belafonte (42) weiter Zugang zu ihrer Tochter Angel (10) hat.

Das Spice Girl (‚Wannabe‘) liefert sich eine schmutzige Scheidung mit dem Geschäftsmann. Das Sorgerecht um die gemeinsame Tochter Madison (6) ist nun geregelt, aber die Britin will nicht, dass Stephen Zugang zu seiner Stieftochter hat. Angel ist das Produkt einer kurzen Affäre mit dem Komiker Eddie Murphy (56, ‚Beverly Hills Cop‘). Als das Mädchen im April 2007 geboren wurde, musste erst ein Vaterschaftstest den Hollywoodstar überzeugen, dass er der Erzeuger ist. Zu dem Zeitpunkt war Mel B schon mit Stephen Belafonte zusammen. Die Künstlerin beschuldigt laut ‚The Blast‘ in Gerichtspapieren ihren Ex, dass er die Beziehung seiner Stieftochter zu ihrem leiblichen Vater sabotiert habe. Er habe Eddie kontaktiert, als eigentlich ein Treffen des Amerikaners mit Angel anstand. Mel weiß nicht, was ihr Ex gesagt hat, aber es hatte ihrer Meinung nach Konsequenzen:

„Als Ergebnis von Stephens Verhalten hat Angels Vater die Treffen abgesagt und wollte auch nichts mehr mit Stephen zu tun haben.“ Das will Eddie übrigens immer noch nicht.

Zum Glück hat Angel inzwischen aber regelmäßigen Kontakt mit Eddie Murphy: „Eddie hat sie fest umarmt und ihr immer wieder gesagt, wie sehr er sie vermisst und dass er sie sehr liebt.“

Man wird sehen, ob Mel B Erfolg hat, Stephen Belafonte von ihrer Tochter fernzuhalten.