Meryl Streep: Dustin Hoffman hat seine Grenzen überschritten

Meryl Streep: Dustin Hoffman hat seine Grenzen überschritten

Bild zum Artikel
Meryl Streep (c) Apega/WENN.com

Meryl Streep (68) übt Kritik an Dustin Hoffman (80).

Die anfänglichen Spannungen zwischen den beiden Schauspielern wurden erstmals im April 2016 in einem Artikel in der ‚Vanity Fair‘ enthüllt, in dem Dustin Hoffman beschuldigt wurde, Meryl Streep geschlagen und sie verspottet zu haben, um die beste Leistung für ‚Kramer gegen Kramer‘ zu erzielen. In der ‚New York Times‘ wurde sie nun an den Moment des Films erinnert und nach ihrer Meinung zu den Anschuldigungen des sexuellen Fehlverhaltens gefragt, die vor Kurzem gegen ihren ehemaligen Filmpartner aufkamen.

„Das ist knifflig, denn wenn man Schauspieler ist, ist man in einer Szene, man muss sich frei fühlen“, erzählt sie der Publikation. „Ich bin sicher, dass ich versehentlich Menschen in physischen Szenen verletzt habe. Aber da steckt ein gewisses Maß an Vergebung drin. Aber das war mein erster Film, und es war mein erster Take in meinem ersten Film, und er hat mich einfach geschlagen. Und das sieht man im Film.“

Das war ihr einfach zu viel. „Es war ein Überschreiten. Aber ich denke, dass diese Dinge in diesem Moment korrigiert werden … Sie werden repariert, weil die Leute es nicht mehr akzeptieren. Also ist das eine gute Sache.“