Michael Jackson: Neverland Ranch erneut unter dem Hammer

Michael Jackson: Neverland Ranch erneut unter dem Hammer

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michael Jackson (c) Cover Media

Das Haus von Michael Jackson (†50) soll mal wieder verkauft werden.

Der verstorbene Musiker (‚Thriller‘) wohnte zu Lebzeiten auf einem gigantischen Anwesen: Die Neverland Ranch wurde selbst zu einer Berühmtheit. Im vergangenen Jahr stand das Gelände dann zum Verkauf, damals wurden 100 Millionen Dollar gefordert, umgerechnet sind das unglaubliche 95 Millionen Euro. Für das Geld bekommt ein potenzieller Käufer jedoch auch einiges geboten:

Auf dem Grundstück befinden sich neben dem Haupthaus ein Schwimmbad, ein Kino, eine Zuglinie sowie ein Tanzstudio.

Maklerin Joyce Rey ist für den Verkauf des Objekts zuständig. Und da sich 2016 kein Käufer gefunden hat, der bereit war eine neunstellige Summe zu zahlen, wurde der Preis für 2017 auf acht Stellen gesenkt. Jetzt ist das Gelände schon für läppische 67 Millionen Dollar zu haben, umgerechnet 63 Millionen Euro. Ein echtes Schnäppchen und man bekommt auch direkt einen neuen Namen für die Neverland Ranch mit dazu. Ab sofort heißt das ehemalige Domizil von Jacko Sycamore Valley Ranch.

Anscheinend will man das Grundstück dringend verkaufen, denn plötzlich tauchen neue Vorteile des Geländes auf: Laut der Maklerin sind die Lage und das Klima perfekt geeignet, um Wein anzubauen. Wer also Weinbauer ist und ein bisschen Kleingeld übrig hat, sollte zuschlagen. Wer wollte schließlich noch nie so leben wie Michael Jackson?