Michelle Williams: Es wird sich niemals richtig anfühlen

Michelle Williams: Es wird sich niemals richtig anfühlen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michelle Williams (c) WENN.com

Michelle Williams (36) kann den Tod von Heath Ledger (†28) nicht akzeptieren.

Die Schauspielerin (‚Blue Valentine‘) war drei Jahre lang mit ihrem Kollegen, den sie 2004 am Set von ‚Brokeback Mountain‘ kennenlernte, liiert. Gemeinsam haben sie die Tochter Matilda, die heute elf Jahre alt ist – und Michelle nahezu täglich daran erinnert, dass ihr Vater im Januar 2008 an einer versehentlichen Überdosis viel zu früh gestorben ist. Auch acht Jahre später für sie kaum zu begreifen.

„Ganz ehrlich: Ich glaube fest daran, nicht die äußeren Begebenheiten zu bekämpfen, sondern zu akzeptieren, wo du stehst und wo du herkommst“, erklärte Michelle im Interview mit dem ‚Porter Magazine‘. „Bei allem, aus einer Sache. Ich kann mich komplett mit meiner Denkweise anfreunden, wäre da nicht Matilda und der Fakt, dass sie ohne ihren Vater aufwachsen muss. Das ist einfach etwas, was sich niemals richtig anfühlen wird.“

Seit sie sich 2007 von Heath trennte, war Michelle Williams in keiner längeren Beziehung. „Wir reden da von einem Lernprozess“, so die blonde Schönheit. „Was soll ich nur sagen? Ich bin da sehr empfindlich und habe mit Sicherheit nicht erwartet, dass ich mit 36 und einem elf Jahre alten Kind immer noch nicht unter der Haube bin. So habe ich mir das nicht vorgestellt.“