Mick Jagger: "Bin ich politisch optimistisch?… Nein."

Mick Jagger: "Bin ich politisch optimistisch?… Nein."

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Mick Jagger (c) Jeff Grossman/WENN.com

Mick Jagger (74) macht sich Sorgen um England.


Am 26. Juli feierte er Geburtstag, die Rolling Stones sitzen derzeit an einem brandneuen Album und werden auf Tour gehen – und trotzdem juckte die aktuelle politische Lage in Großbritannien den Megastar so in den Fingern, dass er jetzt zwei Solosongs veröffentlichte. Allein die Titel ‚Gotta Get A Grip‘ und ‚England Lost‘ lassen ahnen, worum es geht: Der britische Sänger blickt mit großer Sorge auf sein Land, dem der umstrittene Brexit bevorsteht.


In einem Pressestatement von Universal Music ging er näher darauf ein: „Die Songs sind das Ergebnis von Angst und der Unbegreiflichkeit der sich ändernden politischen Situation. Wir haben offensichtlich viele Probleme. Bin ich politisch optimistisch?… Nein.“

Bei so viel Pessimismus ist es kein Wunder, dass Mick zu Stift und Papier griff und seinem Frust Luft machte. Er wolle „dringliche Antworten auf die verwirrenden und frustrierenden Zeiten, in denen wir gerade leben“ geben. Ob ihm das gelungen ist, können Fans seit dem 27. 
Juli hören und auch sehen, denn die Rolling-Stones-Ikone drehte direkt zwei Videos zu den Singles, die unter anderem auf Vevo zu sehen sind.

Ob der Altmeister die beiden neuen Songs auf der bevorstehenden Tour seiner Band spielen wird? Mick Jagger und die Rolling Stones kommen im Herbst nach Deutschland, die ‚No Filter‘-Europatournee feiert ihren Kick-off am 9. September in Hamburg.