Miley Cyrus: Keine Macht den Drogen mehr

Miley Cyrus: Keine Macht den Drogen mehr

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Miley Cyrus (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Miley Cyrus (24) raucht jetzt nur noch der Kopf.

Die Sängerin (‚Party in the USA‘) zeigte ihre Vorliebe für Marihuana stets öffentlich – sei es in Form von Hanfblättern auf ihrer knappen Bekleidung oder schlicht kiffend auf der Bühne. Im Januar schmiss Miley sogar eine Marihuana-Mottoparty für ihren Verlobten Liam Hemsworth (27, ‚Die Tribute von Panem‘).

Doch nun schwor der Star der Droge ab – zumindest seit Kurzem. „Eigentlich mochte ich Veränderungen nie“, gab Miley im Interview mit dem ‚Billboard Magazine‘ zu. „Aber seit drei Wochen habe ich kein Gras mehr geraucht. Das ist die längste Zeit, die ich es je ohne ausgehalten habe. Ich nehme keine Drogen, ich trinke nicht. Ich bin jetzt komplett clean! Das war einfach etwas, was ich machen wollte.“

Vor allem, da sie sich aktuell auf das Schreiben neuer Musik konzentrieren wolle – und dafür brauche Miley einen klaren Kopf. „Ich umgebe mich gerne mit Menschen, die wollen, dass ich besser und offener werde und mich mehr entfalte“, erklärte sie weiter. „Ich habe aber bemerkt, dass das nicht die Leute sind, die stoned sind. Ich möchte super clean und aufgeweckt sein, weil ich genau weiß, wo ich hin möchte.“

Die Entscheidung, kein Gras mehr zu rauchen, sei ganz allein auf ihrem Mist gewachsen, wie Miley Cyrus zugab. Und das sei ihr gar nicht schwer gefallen: „Junge, das ist einfach“, meinte sie. „Wenn ich etwas will, fällt es mir leicht. Aber wenn mich irgendjemand dazu aufgefordert hätte, aufzuhören, hätte ich es nicht getan. Ich habe es geschafft, weil ich es jetzt wollte. Ich weiß ganz genau, wo ich gerade stehe. Ich weiß, wovon meine Platte handeln soll.“