Miley Cyrus scheint keinen Bock mehr auf Männer zu haben

Miley Cyrus scheint keinen Bock mehr auf Männer zu haben

0
TEILEN
Foto: (c) Miley Cyrus/Facebook
Foto: (c) Miley Cyrus/Facebook

Von der niedlichen Sängerin Miley Cyrus ist überhaupt nichts mehr über geblieben. Neuerdings provoziert sie, wo sie nur kann. Die Haare haben einen Sidecut auf sämtlichen Fotos streckt sie immer ihre Zunge heraus.

Dies hatte zur Folge, dass ihr langjähriger Freund und Verlobte, dem Schauspieler Liam Hemsworth, sie verlassen hatte und sie selbst scheint im Moment kein Interesse am männlichen Geschlecht zu haben. In einem Interview mit der „Fuse News“ verriet sie lachend:

„Jungs sind aus meinem Leben verbannt.“

Ihre „Bangerz World Tour“ startetet in Kürze und

das erste Konzert findet am 14. Februrar 2014 in Vancouver statt. Von dort geht es weiter durch Nordamerika und das Ende der Konzertreihe findet in Europa statt.

Die Fans von Miley können sich auch ejtzt schon darauf gefasst machen, dass ihre Auftritte wieder provokant werden.

„Das ist mir sch**egal. Ich bin nicht Disney, wo es ein asiatisches Mädchen, ein schwarzes Mädchen und ein weißes Mädchen gibt, damit sie politisch korrekt sind, und jede trägt ein grellbuntes T-Shirt. Ich brauche keine

Statements. Jeder, dich hasst, ist doch nur neidisch auf deinen Erfolg“,

meinte die Sängerin gegenüber dem „W“-Magazin.

Aber warum ist sie überhaupt so geworden, warum hat sie keinen Bock mehr auf Männer? Gibt es vielleicht etwas in ihrem Seelenleben, was wir alle nicht wissen? Es könnte ja auch sein, dass sie noch sehr daran zu knabbern hat, dass sich ihr ehemaliger Freund von ihr getrennt hat. Dem wurde es mit ihr offenbar zu bunt, denn als das Paar zusammen kam, war sie noch ein ganz anderer Typ von Frau.

Miley Cyrus versucht zu polarisieren, wo sie nur kann. Ob es die Frisur ist oder ihr Hang zu Nacktheit. Ständig sieht man auch, dass sie Gott und der Welt das Metal-Zeichen zeigt und die Zunge raushängen lässt. Ob das noch erotisch ist, sei dahin gestellt.