Miley Cyrus: Sie hat Angst um ihre Schwester Noah

Miley Cyrus: Sie hat Angst um ihre Schwester Noah

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Miley Cyrus (c) Cover Media

Bei Miley Cyrus (24) kommt der Beschützerinstinkt hervor, wenn es um ihr Schwesterherz geht.

Die sieben Jahre jüngere Schwester der Popsängerin (‚Malibu‘), Noah (17), startete im vergangenen Jahr ihre eigene Musikkarriere und scheint Miley damit ein wenig Kopfzerbrechen zu bereiten. Das Showbusiness kann für einen Teenager nämlich ganz schön hart sein.

„In dieser Industrie behandeln die Erwachsenen Kinder wie Erwachsene“, seufzte der einstige Kinder-Star im Interview mit dem US-Radiomoderator Elvis Duran. „Die Leute haben mich damals so behandelt, als könnte ich damit umgehen, dass als Kind über mich geurteilt und Artikel geschrieben wurden, während ich mit Pickeln kämpfte oder eine Trennung durchmachte oder so. Als hätte ich ein dickes Fell.“ Das sei nicht der Fall gewesen und stattdessen sei sie heute „abgestumpft“ und „misstrauisch“. Noah wolle sie dasselbe Schicksal ersparen. „Ich möchte nicht, dass sie so wird. Ich hoffe wirklich, dass sie niemals unter diesem Druck stehen wird, und ich hoffe, dass die Leute sie respektieren und sie nicht zu etwas machen, das sie nicht ist.“

Einen ganz besonders wertvollen Rat hat Miley ihrer kleinen Schwester bereits mit auf den Weg gegeben: „Ich sage Noah immer wieder: ‚Stell die Kommentare [bei deinen Social-Media-Posts] aus. Lies niemals etwas, was andere über dich sagen. Google dich nicht selbst!'“

Ein Konkurrenzkampf herrscht übrigens nicht zwischen den zwei Sängerinnen, vielmehr hat sie Noahs Entscheidung, in Mileys Fußstapfen zu treten, noch näher zusammen gerückt. „Sie versteht jetzt besser denn je, wie anstrengend der Job ist“, so die Cyrus-Schwester. „Sie weiß jetzt, wie schwer es ist. Jemanden zu haben, der wirklich versteht, wie schwer es sein kann, wenn man einen Monat lang von zu Hause weg ist – das hat eine neue Verbindung zwischen mir und meiner kleinen Schwester geschaffen.“