Motörhead: Für Lemmy finden sie noch einmal zusammen

Motörhead: Für Lemmy finden sie noch einmal zusammen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lemmy (c) Phil Lewis/WENN.com

Die Männer von Motörhead beglücken ihre Fans.

Gitarrist Phil Campbell bestätigte nun, dass es Pläne gebe, wonach die Gruppe für eine Reihe von Konzerten wieder zueinander finden wird. Dabei sollen Gastsänger den Frontmann Lemmy Kilmister (†70) ersetzen, der im Dezember 2015 verstorben war.

„Das ist zu erwarten, allerdings werden es nur ein paar ausgewählte Shows sein“, erklärte Campbell im ‚Rock Talk With Mitch Lafon‘. „Wir werden damit nicht auf große Tour gehen. Aber wir bitten die Leute, Teil davon zu sein – und wir wollen weltweit ein paar besondere Shows spielen, die gut werden. Das ist ein Tribut an Lemmy und an die Band vielleicht, aber das wäre kein Ding von Dauer. Jeder ist zu beschäftigt, aber wir möchten etwas Besonderes machen. Wir arbeiten noch daran.“

Gute Nachrichten für die Fans, denn nach Lemmys Tod hatte Schlagzeuger Mikkey Dee noch das Aus der Band verkündet. „Motörhead ist natürlich vorbei“, erklärte er damals gegenüber dem schwedischen Blatt ‚Expressen‘. „Lemmy war Motörhead. Wir werden nicht mehr auf Tour gehen oder ähnliches. Und es wird keine Platten mehr geben. Aber die Marke überlebt und Lemmy lebt in den Herzen von jedem weiter.“

Ein neues Album der Band sei tatsächlich nicht zu erwarten, dafür bringt Phil Campbell bald sein eigenes Ding heraus. „Ich versuche, das 2018 zu schaffen“, offenbarte er. „Es ist zu 60, 70 Prozent fertig. Ich musste es zunächst zurück ins Regal stellen, aber dieses Jahr versuche ich es. Hoffentlich wird es die Leute überraschen.“