Harvey Weinstein: Angriff beim Essen

Harvey Weinstein: Angriff beim Essen

Bild zum Artikel
Harvey Weinstein (c) Daniel Deme/WENN.com

Harvey Weinstein (65) erfährt nun auch im Alltag immer mehr, dass er Mist gebaut hat.

Der Filmemacher (‚Gangs of New York‘) war im vergangenen Jahr der Stein des Anstoßes eines riesigen Missbrauchsskandals in ganz Hollywood. Immer mehr Frauen werfen dem Hollywoodmogul vor, er habe sie belästigt. Bisher wirkte der ganze Skandal etwas abstrakter, da sich Weinstein größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, nachdem sein geschäftliches und sein privates Leben völlig zusammengebrochen waren. Doch nun ist etwas passiert, das Weinstein klar werden lassen sollte, dass er sich vermutlich nie wieder sicher fühlen kann.

Alles geschah im Sanctuary Camelback Mountain Ressort in Scottsdale, Arizona, wo Weinstein zu Abend essen wollte. Wie ‚TMZ‘ nun berichtet, wurde daraus jedoch nichts. Gegen neun Uhr abends sei Weinstein von einem Fan namens Steve angesprochen worden und nach einem Foto gefragt worden sein. Harvey Weinstein habe das Foto abgelehnt, was den Fan ziemlich mitgenommen haben muss. Die Quittung folgte ein paar Momente später, als Weinstein das Lokal verlassen wollte. Steve sei auf den Filmemacher zugegangen und schlug ihm zwei Mal mit der flachen Hand ins Gesicht. Dabei soll er gesagt haben: „Du bist so ein Stück Sch***e, was du diesen Frauen angetan hast.“

Harvey Weinstein soll daraufhin die Szene verlassen haben und verzichtete auf eine Anzeige – sowohl gegen den Schläger als auch gegen dessen Kumpel, der die Tat filmte und mittlerweile ins Netz stellte.