Natalia Wörner: Stark sein heißt schwach sein

Natalia Wörner: Stark sein heißt schwach sein

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Natalia Wörner (c) Cover Media

Natalia Wörner (49) zweifelt auch mal an sich.

Im TV und Kino sieht man die Schauspielerin (‚Die Säulen der Erde‘) oft in taffen Rollen. Doch in der Realität markiert die brünette Schönheit nicht immer die Harte. „Für mich heißt das nicht, dass eine Frau immer nur stark sein muss“, gab sie im Interview mit ‚Bild‘ zu. „Das eigene Zweifeln und Hadern gehört auch dazu: Das zu akzeptieren und damit offen umzugehen, seine Schwächen zuzugeben, ohne seine Stärke infrage zu stellen – das heißt für mich eigentlich Stärke.“

Diese Stärke muss Natalia Wörner auch als alleinerziehende Mutter beweisen. Ihrem Sohn Jacob Lee (10) aus der Ehe mit Exmann Robert Seeliger (50) möchte sie allerdings auch viele Freiheiten lassen. „Kinder müssen es schaffen, Hindernisse selbst zu überwinden und lernen, mit Konflikten lösungsorientiert umzugehen“, erklärte sie. „Ich kenne aber auch das Gefühl, nicht da sein zu können, durch meine berufsbedingte Abwesenheit.“

Das gleicht der Star mit gemeinsamen Urlauben mit ihrem Sohn gerne aus. „Das Tollste ist, wenn ich mit meinem Kind einfach nur die Zeit verstreichen lassen kann“, schwärmte sie in der ‚Gala‘. „Den Tag verbummeln, morgens nicht überlegen, was man abends machen will, sondern sich von Moment zu Moment treiben lassen. Ich finde es wichtig, die Freiheit zu haben, den perfekten Tag zu erfinden.“