Natalie Portman: Angriffslustig bei den Golden Globes

Natalie Portman: Angriffslustig bei den Golden Globes

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Natalie Portman (c) FayesVision/WENN.com

Natalie Portman (36) stört sich am Auswahlverfahren bei den Golden Globes.

Die Darstellerin (‚Black Swan‘) war eine der Grazien, die am Sonntag [7. Januar] in Los Angeles die Bühne betraten, um einen Golden Globe zu überreichen. Gemeinsam mit Ron Howard war sie dafür verantwortlich, dass der Regisseur die Trophäe entgegen nehmen konnte, der von der Hollywood Foreign Press Association zum besten des Jahres ernannt wurde – in diesem Jahr war das Guillermo Del Toro für ‚The Shape of Water‘. Natalie hielt sich nicht ganz an das Skript, denn nachdem Ron erklärt hatte: „Wir sind stolz, heute Abend hier sein zu dürfen, um den Preis für den besten Regisseur überreichen zu können …“, fuhr Natalie fort: „Hier sind alle der ausschließlich männlichen Nominierten.“

Für diese Spitze bekam Natalie viel Lob von Kolleginnen, die ihr via Social Media gratulierten. Sarah Silverman etwa twitterte: „Oh yeah, Portman rockt!“ 

Natalie war aber nicht die einzige, die sich auf der Bühne über die mangelnde Vielfalt der Nominierungen beschwerte. Auch Barbra Streisand sprach den Umstand an, als sie den besten Film ausrufen sollte. Sie erinnerte die Zuschauer daran, dass sie mit ‚Yentl‘ die erste Frau gewesen sei, die einen Golden Globe als beste Regisseurin erhalten habe: „Das war vor 34 Jahren, Leute. Wir brauchen mehr weibliche Regisseure und mehr Frauen, die als beste Regisseure nominiert werden. Es gibt so viele großartige Filme, die von Frauen inszeniert wurden.“ 

Sie führte ihr Argument wenig später auf Twitter aus, indem Barbra schrieb: „Ich war sehr enttäuscht, dass Regisseurin Dee Rees für ihren kraftvollen Film ‚Mudbound‘ nicht nominiert war. Ich hätte es auch gerne gesehen, wenn Patty Jenkins und ihr Film ‚Wonder Woman‘ mehr Beachtung bekommen hätten, weil es zeigt, wie stark Frauen sein können – sowohl als Figuren, als auch an der Kinokasse. Die drei umsatzstärksten Filme des vergangenen Jahres wurden alle von Frauen getragen.“

Natalie Portman dürfte derselben Meinung sein.