Natalie Portman: Ich bin keine gute Produzentin

Natalie Portman: Ich bin keine gute Produzentin

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Natalie Portman (c) Apega/WENN.com

Natalie Portman (35) bleibt lieber bei ihren Leisten.

Die Schauspielerin (‚Black Swan‘) spielte im Film ‚Jane Got A Gun‘, der Anfang dieses Jahres erschien, nicht nur die Hauptrolle, sondern war auch als Produzentin tätig. Etwas, das sie nie mehr machen wolle. „Ich bin keine Produzentin“, offenbarte Natalie im Gespräch mit dem ‚New York Magazine‘. „Das ist nicht meine Bestimmung im Leben. Tatsächlich finde ich mich selbst sogar ein bisschen zu weich dafür. Als Produzent musst du in stressigen Situationen sehr stabil und konsequent sein. Manche Leute blühen im Chaos sogar auf. Wenn ich allerdings in einer schwierigen Situation bin, mache ich dicht.“

Eigentlich hatte Filmemacher Darren Aronofsky (47, ‚Noah‘) ‚Jane Got A Gun‘ schon lange geplant und wollte den Stoff mit seiner damaligen Partnerin Rachel Weisz (46, ‚The Lobster‘) in der Hauptrolle umsetzen. Doch nach ihrer Trennung 2010 wurde der Plan verworfen – und zwei Jahre später nahm sich Natalie Portman des Stoffes wieder an. Dafür engagierte sie Pablo Larrain als Regisseur. „Es fühlte sich fast wie eine Mutprobe an“, so Natalie. „Larrain sagte immer: ‚Entweder wir machen das gemeinsam und hängen uns voll rein, oder wir lassen es beide bleiben.'“

Vier Jahre später feierte ‚Jane Got A Gun‘ Premiere – doch leider waren weder die Kritiken noch die Besucherzahlen gut. Ob Natalie Portman vielleicht auch deshalb nie wieder als Produzentin tätig sein möchte?