Nicholas Brendon: 'Buffy'-Star in Gewahrsam wegen häuslicher Gewalt

Nicholas Brendon: 'Buffy'-Star in Gewahrsam wegen häuslicher Gewalt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nicholas Brendon (c) Cover Media

Nicholas Brendon (46) ist handgreiflich geworden.

Der Darsteller (‚Buffy – Im Bann der Dämonen‘) ist schon öfter mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Dazugelernt hat er offenbar nichts, denn den Ordnungshütern ist er vor wenigen Tagen erneut ins Auge gefallen, als er eine unbekannte Frau am Arm griff und an den Haaren zog. Nicholas war laut Berichten von ‚Entertainment Tonight‘ in einer Bar im kalifornischen Palm Springs, als er eine Frau an der Bar sitzen sah, von der er dachte, sie sei eine Bekannte. Offensichtlich keine gute, denn Nicholas ging auf die Frau los.

Der Schauspieler wurde daraufhin aufgrund häuslicher Gewalt und des Verletzens einer Schutzanordnung verhaftet. Einen Tag später verließ er gegen eine Kaution von umgerechnet etwa 40.000 Euro das Gefängnis wieder. Für ihn ist das Spiel damit aber noch nicht vorbei, denn am 28. November muss er sich für seine Tat vor einem Richter verantworten.

Es wird ein schwieriges Verfahren für Nicholas, denn seine Liste mit Polizeibegegnungen ist lang und farbenfroh: Allein 2015 wurde er vier Mal verhaftet. Im September des Jahres wurde er in New York in Gewahrsam genommen, nachdem er eine Frau in einem Hotelzimmer angegriffen hatte. Nicholas Brendon wurde wegen Raubes, böswilliger Beschädigung und des Verhinderns der Atmung angezeigt. Der Darsteller gab die böswillige Beschädigung zu und konnte erreichen, dass er nicht ins Gefängnis muss, wenn er ein Programm gegen seine Alkohol- und Drogensucht absolvierte und ein Jahr lang nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Im Mai 2016 wurde er jedoch betrunken in Iowa erwischt.