Nick Gordon: Verhaftung wegen häuslicher Gewalt

Nick Gordon: Verhaftung wegen häuslicher Gewalt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown (c) wenn

Nick Gordon (28) wird sich erneut vor Gericht verantworten müssen.

Der Exfreund der verstorbenen Bobbi Kristina Brown (†22), Tochter von Whitney Houston (†48, ‚I Will Always Love You‘) und Bobby Brown (48, ‚My Prerogative‘), ist erneut mit dem Gesetz in Konflikt geraten – wieder im Zusammenhang mit einer Frau. Am Samstag [10. Juni] wurde Nick nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit seiner aktuellen Freundin Laura Leal in Florida verhaftet.

„Heute Morgen 8:04 Uhr kam eine Frau ins Sanford Police Department und sagte, dass sie zusammengeschlagen worden sei und Nick Gordon ihr nicht erlauben würde, das Haus zu verlassen“, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber ‚Us Weekly‘.

Laut ‚TMZ‘ schlug Nick sie so schlimm, dass sie am Freitag ins Krankenhaus musste, um ihre Verletzungen behandeln zu lassen. Nach ihrer Entlassung ging sie sofort zur Polizei und erstattete Anzeige gegen ihren Freund. Seit der Festnahme sitzt er jetzt hinter Gittern.

In einer ersten Anhörung entschied ein Richter am Sonntag, dass er gegen eine Kaution von knapp 14.000 Euro freikommen darf, solange er eine Fußfessel trägt und sich von Laura fernhält. Allerdings kann Nick diese Summe momentan offenbar nicht aufbringen und bleibt deshalb vorerst im Gefängnis.

Im September 2016 wurde der Exverlobte von Bobbi Kristina Brown von einem Zivilgericht für deren Tod verantwortlich gemacht und zu 36 Millionen Dollar [32 Millionen Euro] Schadenersatz verdonnert. Ein Strafrechtsverfahren gegen ihn läuft zurzeit noch. Nick und Bobbi waren bis zum tragischen Tod der Promi-Dame im 2015 drei Jahre zusammen und sogar verlobt. Nachdem die Tochter von Poplegende Whitney Houston bewusstlos in der Badewanne gefunden worden war, lag sie mehrere Monate im Koma, bis sie schließlich den Kampf um ihr Leben verlor. In ihrem Blut stellten die Ärzte eine gefährliche Mischung aus Drogen fest, die ihr laut des Gerichts von ihrem Freund verabreicht worden war. Außerdem soll Nick Gordon auch gegen seine damalige Verlobte Gewalt angewendet haben.