Nicki Minaj: Bruder wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

Nicki Minaj: Bruder wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nicki Minaj (c) Cover Media

Jelani Maraj, der Bruder der Rapperin (‚Anaconda‘), wurde im Dezember 2015 festgenommen, nachdem er des sexuellen Übergriffs auf eine Zwölfjährige beschuldigt worden war. Zwar beteuerte der Angeklagte seine Unschuld, von dem Gericht, vor das er in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas, treten musste, wurde Maraj jetzt allerdings schuldig gesprochen. Berichten zufolge fiel der Schuldspruch am Donnerstag [9. November] in zwei von drei Anklagepunkten: sexueller Missbrauch einer Minderjährigen und Kindeswohlgefährdung. Nun erwartet Nickis Bruder im kommenden Monat das Strafmaß. Ihm drohen 25 Jahre Haft, allerdings plant sein Anwalt, in Berufung zu gehen.

Die Staatsanwaltschaft zeigte sich hingegen zufrieden mit dem Ergebnis und erklärte gegenüber ‚TMZ‘: „Wir hoffen, dass das heutige Urteil beim Heilungsprozess der betroffenen Familie helfen kann.“

Bei der Zwölfjährigen, die Jelani Maraj missbrauchte, handelt es sich übrigens um die Tochter seiner Noch-Ehefrau Jacqueline Robinson. Er behauptete im Zuge seiner Verteidigung, dass diese ihn mit der Klage um 25 Millionen US-Dollar erpressen wollte. Die Mutter des Opfers dementierte dies vor Gericht, außerdem sagten das Mädchen selbst und ihr Bruder aus. Der erklärte, Maraj bei seinem Vergehen erwischt zu haben.

Nicki Minaj hat sich indes noch nicht öffentlich zu der Sache geäußert, allerdings ist sicher, dass sie nach seiner Festnahme Ende 2015 seine Kaution zahlte und ihn so wieder auf freien Fuß brachte.