Nicole Kidman: 'Big Little Lies' wird nicht fortgesetzt

Nicole Kidman: 'Big Little Lies' wird nicht fortgesetzt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nicole Kidman (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Nicole Kidman (49) glaubt nicht an eine Fortsetzung von ‚Big Little Lies‘.

Die Schauspielerin (‚Australia‘) trat vergangenes Jahr für die von Kritikern gelobte HBO-Miniserie vor die Kamera, die Anfang des Jahres auf dem Sender ausgestrahlt wurde und sich um eine Gruppe von vom Schicksal gebeutelten Frauen dreht. Obwohl sie als missbrauchte Ehefrau restlos überzeugen konnte, schließt sie ein Sequel aus, schließlich beruhe das Ganze auf einem abgeschlossenen Roman.

„Man weiß das zwar nie und hofft weiter, aber da ist wirklich keine Geschichte mehr. Das steht überhaupt nichts in Aussicht“, antwortete sie ihrem Kollegen Ewan McGregor in Varietys ‚Actors on Actors‘-Reihe auf die Frage nach einer zweiten Staffel.

Sollte das doch passieren, so würde sie im Übrigen nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Nicole würde das vielmehr ihrer Co-Darstellerin Zoë Kravitz (28, ‚X-Men: Erste Entscheidung‘) gönnen, für deren Figur Bonnie am Ende viel offen bleibt. Dazu verriet Nicole bereits gegenüber ‚Entertainment Weekly‘: „Die Hintergrundgeschichte von Bonnie ist kompliziert und nicht gänzlich erforscht, deshalb müssten wir eigentlich eine zweite Staffel machen. Es wird angedeutet, dass jede Frau eine Art Geheimnis hat oder irgendeinen Schaden davongetragen hat, und das wurde nicht vollständig erforscht.“ Trotzdem sei eine Fortsetzung weiterhin nicht in Planung, so die Hollywood-Schönheit.

Die Autorin der Buchvorlage, Liane Moriarty, macht hingegen Hoffnung: Nachdem Fans sie auf Facebook belagerten, erklärte sie, einige Ideen für weitere Stories im ‚Big Little Lies‘-Universum zu haben – mit oder ohne Nicole Kidman.